By Christoph Harringer, Hannes Maier

Märkte verändern sich, Unternehmen auch. used to be oft vergessen und doch immer wichtiger wird: Veränderung braucht Kommunikation - Veränderungskommuni-kation! Nur die ermöglicht Unternehmen, den MitarbeiterInnen die Bedeutung der Veränderung zu vermitteln - und sie für den Wandel zu gewinnen. Viele Unternehmen kommunizieren ihre Change-Projekte nur unzureichend. Die Belegschaft dankt es ihnen mit Desinteresse und mangelnder Motivation. Nur in Einzelfällen kommt im deutschsprachigen Raum swap Communications der nötige Stellenwert zu. Eine erlesene Auswahl solcher Best-Practice-Projekte, von Orange, Siemens, Deutsche put up DHL u.v.m. präsentiert das vorliegende Buch und zeigt: der Erfolg gibt ihnen Recht! Alle Praxisbeispiele wurden für den swap Communications Award nominiert, der am switch Communications Congress 2009 erstmals vergeben wurde. Veranstalter IBA inner Branding Academy und Symbiosis Kommunikations- und Strategieberatung versammeln dabei alljährlich Top-Unternehmen aus Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz in Salzburg. Die Award-Trophäe „Fleggy“ (Flying Egg) erging diesmal in den Kategorien inner Branding und Cultural switch. was once Sie noch in diesem Jahrbuch erwartet: Erfahrene Praktiker offenbaren ihre Erfolgsgeheimnisse rund um die Fragen: „Warum ist Kommunikation der Drehpunkt bei Change-Prozessen und wie sichern wir den langfristigen Erfolg?“ Vorgestellt wird auch die foreign besetzte Jury, nach deren Bewertung die im Jahrbuch präsentierten Best-Practice-Projekte ausgewählt wurden. Die Zielgruppe der vorliegenden Publikation umfasst sämtliche Interessierte an Veränderungskommunikation und Interner Kommunikation. 'Trotz des schwersten Jahres der Luftfahrtbranche 2009 und erheblicher struk-tureller Veränderungen ist das Vertrauen der Mitarbeiter …groß wie selten zuvor. Zweifelsohne …auch ein Erfolg stringenter Veränderungskommunikation. (Nils Haupt, Leiter Unternehmenskommunikation Lufthansa shipment AG)' 'Dieses Buch ist ein Plädoyer für auf Vertrauen basierende, persönliche und wechselseitige Kommunikation: Mitarbeiter begeistern und mitnehmen im conversation. (Ingo Hamm, Leiter switch Kommunikation im Bereich govt administration and improvement von BASF SE)' 'Veränderungsprozesse sind nur dann erfolgreich und nachhaltig, wenn sie die Herzen und Köpfe der Rezipienten erreichen und hier verankert werden. Mit die-sem Jahrbuch ist es gelungen, das wichtigste Erfolgsrezept von swap Commu-nications zu untermauern: BETROFFENE zu BETEILIGTEN machen. (Silvia Wulf, Leiterin Unternehmenskommunikation AutoVision GmbH)'

Show description

Read Online or Download Change Communications Jahrbuch 2010 PDF

Best communications books

Business Communication Essentials, 5th Edition

Basically Bovée/Thill texts completely handle the new-media talents that staff are anticipated to have in today’s enterprise surroundings. company verbal exchange necessities offers those applied sciences within the context of confirmed communique recommendations and crucial enterprise English abilities. The 5th version comprises up to date and new content material on social media and know-how.

Ultra-Wideband and 60 GHz Communications for Biomedical Applications

​This publication investigates the layout of units, structures, and circuits for scientific purposes utilizing the 2 lately demonstrated frequency bands: ultra-wideband (3. 1-10. 6 GHz) and 60 GHz ISM band. those bands give you the greatest bandwidths on hand for verbal exchange applied sciences and current many beautiful possibilities for clinical purposes.

Cybersociety 2.0: Revisiting Computer-Mediated Community and Technology

Like its predecessor, the best-selling CyberSociety, released in 1994, Cybersociety 2. zero is rooted in feedback and research of computer-mediated applied sciences to aid readers in changing into seriously conscious of the hype and hopes pinned on computer-mediated conversation and of the cultures which are rising between web clients.

Extra info for Change Communications Jahrbuch 2010

Sample text

Springboard-Stories, Most-Significant-Change-Technique, Jump-StartStorytelling oder Appreciative Inquiry. Dass dadurch Sinnstiftung betrieben und Abstraktes in Konkretes übersetzt werden kann, sei nur nebenbei erwähnt. 2. Mut zu Großgruppenveranstaltungen – Ob Real-Time-Strategic-Change, World Café oder Open Space etc. – dadurch werden Betroffene zu Beteiligten und somit zum Träger und Umsetzer der Veränderungsidee. 0 bzw. Social Media mit den beiden genannten kombinieren. Worin liegt also der wirkliche Change in Change Communications?

Personalmagazin, Nr. 8, S. 64–65. “ hatte ein Teilnehmer am letztjährigen Change Communications Congress in Salzburg einen prominenten Key-Note-Speaker im Anschluss an dessen Vortrag gefragt. Dass er dadurch die Lacher auf seiner Seite hatte, war mit Sicherheit ein angenehmes Nebenprodukt aber keineswegs die wirkliche Intention seiner Fragestellung. Vielmehr steckt dahinter die ultimative Frage, inwieweit sich denn die Herausforderungen der Change Communications vom „daily business“ der Unternehmenskommunikation unterscheiden und welche Konsequenzen sich daraus ableiten lassen.

Der Change von Change Communications 23 Wie bereits angesprochen: Akzeptanz, Vertrauen, Commitment und letzten Endes die Bereitschaft, Veränderungen mitzutragen, sind die primären Absichten und diese machen in dieser Priorisierung auch den Unterschied zur Regelkommunikation aus. Bei genauer Betrachtung sind jedoch die genannten Parameter auch jene, bei denen man am häufigsten zugestehen musste, dass Anspruch und Wirklichkeit am Weitesten auseinander klaffen. Was also kann getan werden, damit bei den wichtigsten Erfolgsfaktoren keine Abstriche vorzunehmen sind?

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 17 votes